Weinladen St.Pauli - Wein ohne Dresscode

 

St. Pauli. Kein Ort für steife Ettikette. Und genau das verkörpert der Weinladen. Ganz unkompliziert und ohne “Richtig” oder “Falsch” kann hier jeder Wein trinken. Mätty erzählt uns, mehr über das Konzept und warum er besser nicht betrunken auf die Bühne gehen sollte.

Weinladen! Was genau ist der Weinladen?

Mätty: Der Weinladen ist ein Ort, wo man unkompliziert Wein trinken kann. Keine
stocksteife Weinbar. Hier kannst du viel erleben. Vor allem gute schräge Sachen. Von denen schon viele hier passiert sind und bestimmt auch noch viele passieren werden.

HD_Wandregal_Rotweine.jpg

Hast du dazu eine Story auf Lager?

Mätty: (mit einem Augenzwinkern) Was im Weinladen passiert, bleibt auch im Weinladen.

Wie lange gibt es den Weinladen?

Mätty: Den Weinladen gibt es jetzt 3 Jahre. Wir haben letzte Woche unseren dreijährigen Geburtstag gefeiert.

Wie habt ihr es geschafft in kürzester Zeit so eine Instanz und auf St. Pauli und in Hamburg zu werden?

Mätty: Ich glaube durch das unkomplizierte Weintrinken. Die Leute haben Berührungsängste mit Wein. Wein ist immer noch ein Thema, an das sich die Leute nicht richtig rantrauen. Das genau versuchen wir ihnen zu nehmen. Wir wollen nicht krampfhaft verschrobenes Weinwissen weitergegeben, sondern den Leute entspanntes und unkompliziertes Trinken ermöglichen. Denn Wein ist letztendlich auch nur ein Getränk. Wenn aber mal jemand eine Frage hat, geben wir natürlich gerne eine Antwort. Zudem merken wir hier auch, dass die Leute sich weniger in Bars setzen und stupide ein Bier nach dem anderen trinken, sondern wieder mehr auf Wein und Genuss setzen.

20180221_141411.jpg

Wie findest du heraus, welcher Wein der Richtige für die Person ist? Fragst du oder entscheidest du frei aus dem Bauchgefühl heraus?

Mätty: Man findet das relativ einfach in einem Gespräch heraus. Meistens haben Personen eine konkrete Vorstellung vom Wein, den sie trinken wollen. Sie sagen einem zum Beispiel, dass sie gerne einen Grauburgunder hätten oder keine Säure mögen. Auf dieser Grundlage kannst du dann relativ einfach entscheiden, welcher Wein passen könnte. Und wenn mal jemand keine Vorstellung hat, ist das auch kein Hals und Beinbruch. Bei uns können viele Weine probiert werden und eigenen Entscheidungen getroffen werden. Also alles ganz unkompliziert und entspannt.

Der Satz "Ich hatte gern einen Grauburgunder", ist immer eine sichere Nummer, oder?

Mätty: Jein. Es stimmt zwar, dass viele Leute den Grauburgunder mögen. Er ist unkompliziert, hat wenig Säure und eine leichte Frucht. Also schon ein Wein für Jedermann. Deshalb haben wir auch einen eigenen Grauburgunder, den QUAI, gemacht. Aber nichtsdestotrotz gibt es noch viel mehr Weine, die je nach Stimmung vielleicht manchmal sogar besser passen.

Was heißt selber gemacht?

Mätty: Wir haben den QUAI in Kooperation mit dem Winzer Kai Schätzel aus Nierstein, Rheinhessen und dem Graffiti Künstler Golden Green gemacht. Kai ist ein guter Freund von uns und wir arbeiten schon ewig mit ihm zusammen. Deswegen wollten wir auch mit ihm einen Wein machen. Golden Green hat das Etikett der Flasche entworfen: ein cooles Artwork.

20180221_141540.jpg

Wenn nächste Woche Menschen in den Weinladen kommen würden, welchen Wein würdest du ihnen ans Herz legen?

So pauschal kann man das gar nicht sagen. Die Geschmäcker sind da ja bekanntlich unterschiedlich. Diese Woche ist es schweinekalt. Deswegen würde ich vielleicht jetzt keinen eiskalten Wein, sondern eher einen Rotwein empfehlen. So aus dem Nichts heraus, ist das aber schwer zu sagen.

Und was ist dein aktueller Lieblingswein im Sortiment?

Mätty: Den hab ich nicht. Das ist stimmunabhängig. Ich hab meine Lieblinge. Heute habe ich Lust auf einen Spätburgunder, morgen Boch auf einen Riesling. Das kann man echt nicht pauschal sagen.

Wie sucht ihr eure Weine generell aus?

Mätty: Nach Geschmack. Wir wollen hier aber nicht die großen Namen stehen haben, sondern auch abseits derer schauen. Also nach jungen Winzern. Nach der Nachwuchsgeneration. Diese aufspüren und entdecken. Ihnen ein Sprungbrett ermöglichen. Denn die machen echt geile Sachen, die  den Großen qualitativ in nichts nachstehen.  

Wie findet ihr junge Winzer? Habt ihr ein großes Netzwerk?

Mätty: Wir sind viel unterwegs und kennen somit viele Leute. So konnten wir mit der Zeit ein riesiges Netzwerk aufbauen, das für die Suche sehr hilfreich ist. Man bekommt hier und da auch mal einen Tipp. Des Weiteren kommen auch viele Winzer in den Laden und lassen Proben hier, welche wir dann verkosten.

Wer ist wir?

Mätty: Wir, das sind Stephanie Döring, die das Ganze 2009 als TVino gegründet. Anna, die mit Steph im Büro sitzt. Florian, der eigentlich aus dem Theater kommt und als Intendant des Weinladens unsere Texte schreibt. Julia Enders, die unsere PR regelt. Und ich als Verantwortlicher für den Weinladen.  

TVino hat damals Filme über Winzer und Weine gemacht und war eine reine Online Plattform. 2013 haben wir dann als Versuch einen Pop up Store in der Schanze eröffnet und gemerkt, dass wir stationärer werden müssen. Also haben wir 2014 dann in der Paul-Roosen Straße den jetzigen Laden gemietet, diesen ausgebaut. Letztlich haben wir schnell gemerkt, dass wir keine Videos mehr machen wollen. Also kam letztes Jahr die Umbenennung in "weinladen.de / Weinladen St. Pauli". Zudem eröffneten wir jetzt auch noch einen weitern Weinladen in Köln.

https _cdn.evbuc.com_images_40297559_212900044728_1_original.jpg

Wie bist du zum Weinladen gekommen?

Mätty: Ich war damals eine guter Kunde im Pop up Store und habe mit Steph nach Spielen des FC St. Pauli immer ordentlich einen gehoben. Irgendwann fragte sie mich dann, ob ich Bock hätte, bei TVino mitzumachen. Aus der Trinklaune heraus, habe ich sofort ja gesagt. Dann rief sie wirklich an und fragte, ob ich immer noch dabei sei. Ich antwortete sofort: "Ja klar!"

Und wie bist du generell zum Wein gekommen?

Mätty: Das war 1994 direkt nach der Schule. Ich wusste nicht genau was ich machen sollte. Mein Vater hat in der Zeitung gelesen, dass Aushilfen in einer staatlichen Weinbaudomäne in der Region Bad Neuenahr gesucht wurden. Anfangs habe ich mich mit Händen und Füßen gewehrt, aber mein Vater bestand darauf, dass ich dort arbeite. Und wieder Erwarten hat mir das dann mit der Zeit echt Spaß gemacht. Also begann ich nach zwei Monaten dort meine Lehre.  Ich bin dann aber nach einer Weile zu einem Privatbetrieb gewechselt und Ende der 90er nach Hamburg gezogen. Dort habe ich lange Zeit etwas anderes gemacht. 2007 bin ich schließlich noch mal nach Geisenheim gegangen, um Weinbau zu studieren. Danach bin ich aber wieder nach Hamburg gezogen, wo ich dann Steph kennengelernt habe.

20180221_141228.jpg

 

sWo seid ihr mit dem Weinladen in 5 Jahren?

Mätty: Das ist eine gute Frage. Also auf jeden Fall werden wir immer noch hier auf St. Pauli sein . St. Pauli ist unser Headquarter. Von hier aus passiert letztendlich alles. Dazu kommt der Laden in Köln. Und wir wollen noch ein bis zwei weitere Läden aufmachen. Wir wollen letztlich weiterhin so erfolgreich sein wie jetzt. Dazu dürfen wir nicht still stehen und müssen weiter Gas geben.

Gas habt ihr ja auch beim dreijährigen Geburtstag gegeben. Wie ist dein persönlicher Review?

Die Band war super. Tan Le Rancoon haben gespielt. Wenn man die noch nicht gesehen hat, sollte man das unbedingt nachholen. Wie immer war es feucht fröhlich. Ans Einjährige kann ich mich nicht mehr so gut erinnern. Dieses Jahr haben wir versucht, etwas mehr auf uns selbst aufzupassen. Das klappt aber immer nur bis zu einem gewissen Grad (lacht). Dieses Jahr bin ich zum Beispiel wieder betrunken auf die Bühne gesprungen und habe mir das Mikro geschnappt. Also der nächste Weinladen Geburtstag lohnt sich vielleicht alleine schon deshalb, weil ich auf der Bühne nur Quatsch erzähle. Es war unglaublich voll. Es sind knapp 400 Leute gekommen. Wir waren ziemlich schnell ausverkauft. Zudem sind extra 25 Winzer angereist. Alles in allem: Ein riesiger Erfolg.

Und für alle die noch unsicher beim Weintrinken sind, schaut euch Mätty ulitmative Tipps an:

Habt ihr Durst bekommen? Dann informiert euch hier über anstehende Tastings und Events oder schaut einach auf ein Glas im Weinladen vorbei.

Weinladen St. Pauli / Paul-Roosen-Straße 29 / 22767 Hamburg

weinladen.de / facebook

 

 

 

 
Pauline RoennspiessBars